Dagi in Wien

Waaahnsinn …. eine Geschäftsreise nach Ungarn mit einem kurzen Blick nach Wien und Waaahnsinn was man alles in 2 Stunden erleben kann:

1. Der Stephansdom – oder wie wir Insider sagen „der Steffl“ – groß und mächtig, aber so a bisserl wie schon oft in anderen Städten gesehen. Toller: die Fiaker vor der Türe und der Rossbollengeruch in der ganzen Innnenstadt *hihi*.

2. Die armen Straßenkünstler: die Kundschaft lässt sich jetzt kurz fotografieren, läßt den armen Strassenkünstler sitzen und der muß anhand des Fotos das Porträt malen/zeichnen –> siehe Halten des Fotoapparates mit Links und zeichnen mit rechts. Die Kundschaft geht solange shoppen oder what else.

Das muß frustrierend sein. Und … was erzählt der Porträtierte eigentlich über das Erlebnis zu Hause? Puh …

3. Jep: Ein Manner-Lädchen! Glaube ich das? Manner hat Merchandise-Artikel und beherbergt einen Laden direkt am Dom. Rosa T-Shirts und vieles mehr. Und natürlich auch die leckeren Kekse *knusper krümel*.

4. Ich hab’s getan: ich habe in bestem Wiener Schmäh bestellt: „ein Prosecco bittscheh“

5. Parken: gar nicht gut: ca. 2,5 Stunden = 12 Euro

Ansonsten: Nett, viel los, zum shoppen sicher ein Paradis.

Advertisements