Roc d’Anglade in der Mittagsruhe

Mäßig beschildert finden wir fast zufällig Roc d’Anglade in der Ortschaft Langlade/Nimes. Natürlich sind wir mal wieder mitten in der Mittagspause angekommen. Wir steigen aus, wollen aber noch nicht klingeln. Aber wir werden schon entdeckt. Die Frau des Hauses (?) fragt nach unserem Begehr und sendet uns freundlich den Winzer Rémy Pédréno. Dieser ist fürchterlich busy und würde uns lieber morgen empfangen. Wir halten nicht lange auf, staunen in seinem Weinkeller/-lager, machen ein Foto. Fass reiht sich an Fass in unterschiedlicher Größe. Wir erfahren noch schnell, dass die Ernte zu 95% hereingeholt ist, 2010 ein gutes Jahr ist und der Weiss- und Rotwein 18 Monate im Fass reift. Sehr sympatisch der Herr und schon sind wir wieder weg – back on the road.

Advertisements

Allier-Eiche

Okee, okee – jeder weiß es. Klar ist es auch, oder?

Jedenfalls musste ich mal kurz nachlesen was es bedeutet, wenn ein Wein in Allier-Eichenfässern ausgebaut wurde.

Also, Allier ist eine Region in Frankreich und das heisst ganz einfach, daß Eichenfassholz kommt aus dieser Region.

Übrigens werden in Frankreich die meisten Fässer aus Eichen aus den Regionen Limousin, Allier, Nièvre, Troncais, Vogesen hergestellt. Bis auf die Vogesen liegen all diese Wälder exakt in Frankreichs Mitte.